In der Diskussion um die Sperrung eines Wikipediabenutzers aufgrund des Stellens von unzulässigen Löschanträgen gegen Feuerwehren zeigen einige der Kombatanten einen bislang sehr aggressiven und persönlichen Diskussionsstil vor.

So wird nicht davor zurückgescheut Beiträge anderer Nutzer zu löschen oder Stellungnahmen des Betroffenen mit Unterstellungen auseinanderzunehmen und den Betroffenen zu beleidigen. Einer der Kontrahenten ist bereits in der Vergangenheit durch aggressive und beleidigende Diskussionsweise aufgefallen.

Das in der Wikipedia angewandte Verfahrensprinzip hat sich bereits in der Vergangenheit oft als nützlich erwiesen um Störenfriede zu beseitigen (vgl. auch Hexenverfolgung)

Advertisements

Meinungsfreiheit?

5 February 2007

Weil er anderer Meinung war ist aktuell ein Mitarbeiter von Wikipedia angeklagt. Ihm droht ein dauerhafter Ausschluss von dem Onlineprojekt. An den Diskussionen um seine Strafe kann er nicht teilnehmen, da sein Account bereits jetzt gesperrt ist. Ihm wird vorgeworfen, dass er mehrfach Löschanträge gegen Feuerwehrartikel gestellt und damit gegen geltende Richtlinien in der Wikipedia verstoßen hat.

Feuerwehr Berlin

Bereits nach dem erstmaligen Stellen von Löschanträgen wurde er für einen begrenzten Zeitraum von der Mitarbeit ausgeschlossen. Nachdem er dann gegen den qualitativ fragwürdigen Artikel zur Berliner Feuerwehr ebenfalls einen Löschantrag stellte, wurde das Sperrverfahren gegen ihn eingeleitet. Das ursprünglich geforderte Strafmaß von einem zeitlich begrenzen Ausschluss der Mitarbeit in bestimmten Bereichen der Wikipedia wurde von den Nutzern nun auf einen unbegrenzten und totalen Ausschluss angehoben.

Der in der Wikipedia herrschende Streit um Hilfsorganisationsartikel hat bereits andere WikiProjekte erreicht. So wurde auf dem Nachrichtenprojekt Wikinews ein entsprechender Artikel angelegt, der diesen Streit behandelte. Inzwischen wurde dieser Artikel zur Löschung vorgeschlagen.

Eine Löschung des Artikels ist jedoch auch umstritten, da es sich um einen negativen Artikel über ein Wikimedia-Projekt handelt, dem auch Wikinews angehört. Mit der Löschung würde sich Wikinews evtl. dem Vorwurf der Zensur auseinandersetzen müssen.

Mit seiner eigenmächtigen Änderung der Relevanzkriterien für Hilfsorganisationen während einer laufenden Löschdiskussion löste ein Wikipedia-Nutzer einen längeren Streit aus.

In der Wikipedia versuchten immer wieder Feuerwehren Artikel über sich anzulegen. Anfang des Jahres 2006 kam es hier zu einem etwas größeren Streit, da der Artikel über die “Freiwillige Feuerwehr Sendling” (München) gelöscht wurde. Dieser qualitativ hochwertige Artikel war kurze Zeit zuvor bereits zu einer Lesenswert-Kandidatur vorgeschlagen worden. Rechtfertigung für diese Löschung war das eigenmächtige Erstellen von Relevanzkriterien für Feuerwehren eines Benutzers, die “Teileinheiten” ausschlossen. Da die Sendlinger Feuerwehr der Feuerwehr München angehört, verlor sie damit ihren Anspruch auf einen Artikel.

Im Laufe des Jahres 2006 wurden zahlreiche Artikel zu Feuerwehren angelegt, wie die entsprechende Sammelkategorie eindrucksvoll zeigt. Zur Qualität dieser Artikel möchte ich jedoch keine Stellung nehmen. Im Herbst erhielt auch eine Katastrophenschutzeinheit des Malteser Hilfsdienstes, der “Fernmeldezug Würzburg” einen eigenen Artikel.

Fernmeldezug Würzburg

Infolge dieses Löschantrags entbrannte ein Streit in der Wikipedia darüber, ob der Löschantrag nun berechtigt ist oder nicht (hier nachzulesen). Das Ergebnis des Streits war keinesfalls eindeutig, aber ein Administrator entschied sich dazu, den Artikel zu löschen. Dementsprechend dauerte es nicht lange, bis die Forderung nach einer Wiederherstellung des Artikels laut wurde. Auch dies wurde abgelehnt.

Veterinärzug St. Wendel

Indes entstanden 2 neue Artikel zu den Hilfsorganisationen. Der oben abgebildete Artikel zum “Veterinärzug St. Wendel” und der nicht mehr rekonstruierbare Artikel zum “Sanitätszug Salzwedel”. Auch diese beiden Artikel durchliefen rasch und hart umstritten die Löschdiskussion und Wiederherstellungsdiskussion, ebenfalls erfolglos.

Parallel dazu liefen die Diskussionen um die Gültigkeit und Akzeptanz der Relevanzkriterien für Feuerwehren etc weiter. Es wurde 2 mal der Versuch einer Abstimmung versucht, die beide scheiterten. Aktuell schien es, als habe man sich geeinigt und wollte diese Ergebnisse in einer Abstimmung bestätigen, der dort gemachte neue Vorschlag eines Nutzers wird die Diskussionen wohl aber neu aufflammen lassen.

Und so streitet man sich in der Wikipedia weiter über die enzyklopädische Relevanz von etwas das vollkommen unrelevant ist. Oder habt ihr schon einmal in einer Enzyklopädie den Eintrag von der “Freiwilligen Feuerwehr Neuwerk” gelesen?